Monatsrückblick Juli

Juli? Ist das eigentlich ein Sommermonat? Gefühlt war es den ganzen Monat eher nass und frisch… egal, vollgepackt war er trotzdem!

Gefreut: über den Sieg von Sameer in Hoppegarten! Und darüber, das ich die Sport-Welt jetzt auch immer bei Ronny im Lotto-Laden kaufen kann. Und über einen Familienausflug zur Rennbahn in Bad Harzburg. Und über die nette und kompetente Betreuung im Pressebereich der Global Jumping Berlin (… nein, das ist nicht selbstverständlich!). Und über mein Ostwind- Rezensionsexemplar!

Geärgert: über nichts eigentlich… wenn doch, ist es mir zumindest nicht in Erinnerung geblieben.

Unterwegs: in Dresden, Berlin, Bad Harzburg, Lutherstadt Wittenberg und Österreich

Gesehen: „Ostwind 3“ im Kino: soo schön…und traurig…aber schön! Auch im Kino: „Minions 3“: war ok, das niedlichste am Film ist eine kleine Ziege, Fazit: ich werde einfach kein Fan von diesen kleinen gelben Figuren.

Gelesen: fast nur Pferdezeitschriften und Pferdebücher… die Zeit rast und zumindest theoretisch will ich gut vorbereitet sein. Und mal wieder: „Faserland“ von Christian Kracht- seit 2005 mein Lieblingsbuch und seitdem habe ich es schon unzählige Male gelesen…aber das geht ja schnell!

Gelernt: Pausen sind notwendig: nachdem mein Mount Juliet beim Rennen am 24.06. in Magdeburg Letzter war, bekam er eine kleine Trainings- und Rennpause: mit Erfolg! Beim Rennen am 23.07. in Bad Harzburg wurde er zweiter und musste sich nur seinem Halbbruder Ohne Tadel (beide sind Söhne vom Tertullian) geschlagen geben. Ich bin so stolz auf meinen Prinz Blaublut!

Und ausserdem: unser kleiner Vermentino ist so eine richtige Schönheit!

Gekauft: bei Peek&  Cloppenburg eine Tasche von Polo Ralph Lauren: auf den 50% reduzierten Preis gab es nochmal 20% Prozent Rabatt, das konnte ich nicht vorbeigehen!

Übrigens, schon mal vormerken: am 19.08. ab 10 Uhr findet auf der Rennbahn der nächste Flohmarkt statt. Auch ich bin dabei und verkaufe: Taschen (ja, ich kann mich auch davon trennen), Tücher und Schmuck, das meiste davon hochwertige gut erhaltene Markenprodukte, und auch Bücher. Der Eintritt kostet 1€, es lohnt sich!

Fotorechte: Scheibenholz/ Familie Schwalbe/ Frau Martini