Mount Juliet in Hoppegarten

Vor fast einem halben Jahr, am 16.11.2016, konnte ich meinen Liebling Mount Juliet bei seinem bisher letzten Rennen bewundern. Da ich ihn aber in den letzten Wochen oft bei seinem Training beobachten konnte, wollte ich ihn auch bei seinem ersten Rennen der Saison anfeuern. Am Ostersonntag war es soweit, er startete in Berlin-Hoppegarten und ich war dabei!

Die Anreise mit ICE und S-Bahn klappte problemlos, ich durfte sogar die 1.Klasse nutzen! Obwohl es kalt und regnerisch war, war die Rennbahn gut besucht und bot auch für Kinder einige Attraktionen, zum Beispiel kleine Lämmchen.

Für den regulären Eintritt von 10€ gibt es Sitzplätze auf zwei überdachten Tribünen und eine große Picknickwiese mit Liegestühlen.

Im ersten Rennen konnte ich auch meinen Dresdner Liebling, den schönen und sympathischen Burschentanz wiedersehen.

Mount Juliet startete im 8. und letzten Rennen des Tages, zusammen mit seinem Trainings- und Stallkollegen Maresco und 16 weiterern Startern. Er führte sogar über einen großen Teil des Rennens und beendete es auf Platz Nummer 8.

Sein nächster Start ist für den 01.Mai beim Aufgalopp in Leipzig geplant, und natürlich werde auch ich wieder dabeisein!