Partner Pferd 2017

Pferdesport, Ausstellungen, Verkaufsstände und Abendshows- all das vereint die „Partner Pferd“, die in diesem Jahr vom 19.01. bis zum 22.01. schon zum 20. Mal auf dem Messegelände stattfand. Mit knapp 72.000 Besuchern wurde ein neuer Rekord aufgestellt, für mich war es der erste Besuch: die vergangenen vier Tage wollten also gut geplant werden!

Die genutzten Messehallen 1 und 3 waren gut gefüllt: ca.250 Ausstellern boten ihre Waren an, von Bekleidung über Reitausrüstung und Futter bis zu Informationen zu Reiterhöfen und Reiterferien war alles dabei, was Pferdefreunde brauchen. Reichhaltig war auch das Angebot für Kinder: Ponystriegeln und Frisuren flechten, Gold schürfen, Stallbesichtigungen, Armbänder knoten bei der Bundeswehr… langweilig musste es niemanden werden!

Bei meinem kleinen Bummel durch die Hallen hab ich dann sogar Pferdinand, das Maskottchen der Messe, getroffen!

img_9217Auch wenn mein Herz für den Galoppsport schlägt, wollte ich mir natürlich die sportlichen Highlights anschauen: immerhin gab es, neben vielen weiteren Prüfungen, in den drei Disziplinen Voltigieren, Springreiten und Vierspänner-Fahren Weltcup- Entscheidungen!

Die Voltigierer: Übungen, die ich noch nicht mal am Boden hinbekomme, auf einem Pferderücken, zu zweit- einfach nur toll! Kunst, Akrobatik, Pferde: eine perfekte Kombination!

Winner Theresa-Sophie Bresch and Torben Jacobs (GER) with the horse Picardo, FEI World Cup Vaulting Pas de Deux - Leipzig - Partner Pferd 2017, (Photo: FEI/Stefan Lafrentz)

Winner Theresa-Sophie Bresch and Torben Jacobs (GER) with the horse Picardo, FEI World Cup Vaulting Pas de Deux – Leipzig – Partner Pferd 2017, (Photo: FEI/Stefan Lafrentz)

Die Springreiter: bei einer Hindernishöhe von 1,60m schaffte es der Vorjahressieger Niklas Krieg in diesem Jahr immerhin auf Platz 3, gewonnen hat der Belgier Gregory Wathelet mit Coree. Während der gerade mal 70 Sekunden, die ein Parcours_Durchritt dauerte, war die Konzentration und Anspannung sogar bis zu den Zuschauertribünen spürbar.

The 3rd place Niklas Krieg (GER) with the horse Carella, Longines FEI World Cup Jumping - Leipzig - Partner Pferd 2017 (Photo: FEI/Stefan Lafrentz)

The 3rd place Niklas Krieg (GER) with the horse Carella, Longines FEI World Cup Jumping – Leipzig – Partner Pferd 2017 (Photo: FEI/Stefan Lafrentz)

Partystimmung kam dann bei der letzten Prüfung der Veranstaltung auf: beim Fahren der Vierspänner. Gewonnen hat der Favorit aus Australien, Boyd Exell, die deutschen Teilnehmer Team Georg von Stein und Team Rainer Duen konnten einen guten 5. bzw. 7. Platz erreichen. Wer nicht die Zeit hat, sich mehrere Prüfungen anzusehen, dem empfehle ich eindeutig das Vierspännerfahren: Schnell, unterhaltsam und ganz viele Pferde auf einmal!

The 1st place for Boyd Exell (AUS) and his Four-in-Hand team in the FEI World Cup Driving qualification, Leipzig - Partner Pferd 2017 (Photo: FEI/Stefan Lafrentz)

The 1st place for Boyd Exell (AUS) and his Four-in-Hand team in the FEI World Cup Driving qualification, Leipzig – Partner Pferd 2017 (Photo: FEI/Stefan Lafrentz)

Aber auch wer keine Turnierkarte hatte, brauchte auf Pferde in Aktion nicht verzichten: im Ring der Halle 3, dem Aktionsring, gab es regelmäßig Vorführungen, z. B. zum Westernreiten.

Mein Fazit: unbedingt erlebenswert für jeden Pferdefan! Und wer das nicht ist? Ist es nach dem Messebesuch auf jeden Fall, versprochen! In meinem Kalender für 2018 (ja, ich hab bereits einen!) ist der Messetermin des nächsten Jahres, 18.01.2018- 21.01.2018, schon mit einem dicken Rotstift geblockt!

Transparenzhinweis: ich besuchte die Veranstaltung mit einer Presseakkreditierung.

Dieser Beitrag wurde unter Leipzig veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.