OUR TEENAGE DREAMS SO HARD TO BEAT – Benefizausstellung im kunstraum ortloff

Update 27.01.2017: Aufgrund von Einsturzgefahr wurde das Gebäude heute vom Bauordnungsamt geschlossen. Die Ausstellung ist momentan also nicht zu besichtigen!

Jahnallee 73, direkt am Straßenbahnhof Angerbrücke. Obwohl ich fast täglich daran vorbei fahre, ist mir das kleine Haus bisher kaum aufgefallen. Von außen deutet wenig auf die dort ansässige Galerie, den kunstraum ortloff, hin. Aber so unscheinbar es auch wirkt, umso hochkarätiger ist die Ausstellung, die dort seit Donnerstag zu besichtigen ist und von Franciska Zólyom von der Galerie für Zeitgenössische Kunst kuratiert wurde.

FAMED, Astrid Klein, Neo Rauch, Christoph Ruckhäberle, David Schnell, Matthias Weischer und Clemens von Wedemeyer sind die ausstellenden Künstler, deren Werke dabei auch käuflich zu erwerben sind, Preis: zwischen 10.000€ und 40.000€. Anteile des Verkaufspreises kommen dabei dem kunstraum ortloff zugute. Sämtliche Kunstgattungen werden gezeigt: Malerei, Konzeptkunst, Filzstiftzeichnungen, Fotografien und auch eine Installation.
img_9210Geöffnet ist die Ausstellung bis zum 26.02.2017 immer Sonnabends und Sonntags von 14 – 18 Uhr und nach Vereinbarung.