Mount Juliet in Magdeburg

Wenn man einmal anfängt, sich für Sport zu interessieren, verliert man eins: die Möglichkeit,seine Wochenenden frei zu gestalten. Bei mir bedeutet es, dass ich inzwischen sehr oft auf den Rennbahnen Mitteldeutschlands unterwegs bin. Wenn dann auch noch das eigene (Mitbesitzer-) Rennpferd am Start ist, gibt es gar keine andere Möglichkeit, als auch etwas weitere Anfahrtswege in Kauf zu nehmen.

Mount Juliet startete am Montag beim Saisonabschluß auf der Rennbahn in Magdeburg und natürlich mußten Alex und ich ihn auch diesmal wieder anfeuern.

img_8965Unser erster Besuch auf der dortigen Rennbahn überraschte uns: mit 6€ Eintritt für ein Sitzplatzticket und kostenfreien Parkplätzen ist es dort wirklich preislich unschlagbar, dementsprechend gut besucht war der Renntag auch. Während Mounty erst im achten und damit letzten wettbaren Rennen des Tages startete, konnte sein Leipziger Trainigskollege Maresco schon im vierten Rennen zeigen was er kann: er gewann dieses Rennen!

img_8966

Kurz vor seinem Start konnte ich Mount Juliet dann wieder im Führring besuchen und sogar seinen Trainer Marco Angermann und seinen Jockey Jozef Bojko treffen.

Während des Rennens konnte Mount Juliet dann wieder schnell vorn an der Spitze des Starterfeldes mitlaufen, seine gute Position aber leider nicht halten, so dass er das Rennen auf dem 9.Platz beendete.

Sein Trainingskollege und Konkurrent in diesem Rennen, Fritz, konnte immerhin mit seinem 4.Platz noch einen Geldgewinn erlaufen.

img_8968

Während für mich Mountys Rennen natürlich das wichtigste Ereignis des Renntages war, freute sich Alex den ganzen Tag auf etwas anderes: als Saisonabschluß der Magdeburger Rennsaison war noch ein Kaltblutrennen geplant! Die stämmigen kräftigen Tiere sind nun nicht gerade typische Rennpferde, umso beeindruckender war es zu sehen, wie schnell sie doch sein können!

Der schöne Renntag verlief glücklicherweise ohne Unfälle und Verletzungen bei Pferden und Reitern und für uns war es bestimmt nicht der letzte Besuch auf dieser Rennbahn!

Mount Juliet startet zum letzten Mal in dieser Saison am Mittwoch, dem 16.November (in Sachsen dank des Buß- und Bettag ein Feiertag) auf der Rennbahn in Dresden.