Ab in die Uckermark!

Wenn es in Leipzig am Wochenende kalt und regnerisch ist: einfach mal ab in die Sonne! Und dafür muß man noch nicht mal weit weg, sondern kann auch einfach mal der Uckermark einen Besuch abstatten, so wie Alex und ich am vergangenen Wochenende.

Auch wenn ich letztes Jahr mehrere Monate in Schwedt gewohnt hab, hat eine Sache damals nicht funktioniert: eine Besichtigung der PCK-Raffinerie.

Wenn an unserem Besuchswochenende dann die PCK-Nacht mit geführten Bustouren und Infoständen stattfindet, wird diese Gelegenheit natürlich genutzt. Schon die Einfahrt ins Gelände war beeindruckend, die beleuchteten Kühltürme und das illuminierte Eingangsgebäude wirkten wunderschön. Die gesamte Veranstaltung war sehr gut organisiert, mit kleinen Geschenke für alle Besucher und kostenfreiem Catering. Bei einer Busrundfahrt konnte mir Alex dann auch endlich mal seine ehemalige Arbeitsstelle zeigen. Die PCK-Nacht findet nur aller paar Jahre statt, wer sie mal besuchen kann sollte es unbedingt tun!

2015 habe ich die 2km beim Nationalparklauf in Criewen erfolgreich absolviert, und natürlich wollte ich auch in diesem Jahr meinen Erfolg wiederholen. Sonnabend früh entschieden wir uns dann aber, nur als Besucher und nicht als Aktive nach Criewen zu fahren. Auch gut, das Besucherzentrum im Nationalpark „Unteres Odertal“ ist immer einen Besuch wert.

20160917_111836

Wer in der Uckermark mal Großstadtflair erleben möchte, fährt nach Stettin. In einem Einkaufszentrum in der dortigen Innenstadt entdeckten wir das oberste Parkdeck und damit einen tollen Ausblick über die ganze Stadt.

Was gehört noch zu einem Sommertag dazu? Natürlich mit den Füßen im Sand ein paar Cocktails genießen! In Schwedt gibt es dafür seit ein paar Monaten eine neue Cocktailbar, die BarUMBar. Für einen schönen Tagesausklang gehört ein Besuch dort unbedingt dazu.

Sonntag statteten wir  „unseren“ Eseln von der Eselwanderung im letzten Jahr noch einen Besuch ab.

Nach kurzen Abstechern beim Straußenhof in Berkenlatten und bei unserer Lieblingscurrywurstbude in Berlin beendeten wir unser Wochenende wie üblich: bei unseren Ziegen!