Tipp: Kunstfestivals im Herbst

Wer in Leipzig und Umgebung wohnt und sich für Kunst interessiert, hat im September gut zu tun.

Bereits Sonnabend vor einer Woche fand die jährliche „Nacht der Kunst“ auf der Georg-Schumann-Straße statt, bei der auch ich einige Ausstellungen besucht habe.

Welche der vielen Ausstellungen hat mir am Besten gefallen? Ich bin ein großer Fan des Fotografen Mahmoud Dabdoub, sein Buch „Alltag in der DDR“ mit Fotografien gehört zu meinen Lieblingsfotobüchern. Seine aktuelle Ausstellung „Wohnzimmer zweier Welten“ zeigt in Leipzig wohnende Familien aus verschiedenen Ländern in ihren Wohnzimmern und ist noch bis Ende Dezember in der Stadtbibliothek Gohlis zu sehen.

IMG_8767

Am Wochenende 17./18. September 2016 findet der schon traditionelle Herbstrundgang in der Spinnerei statt. Mein Tipp: in der Galerie Kleindienst wird die neue Ausstellung „Landscapes“ der in Leipzig lebenden Fotografin Claudia Angelmeier gezeigt, die dann bis zum 29.10.2016 zu sehen sein wird.

Lindenow ist ein Netzwerk, das sich der Förderung unabhängiger Kunsträume im Leipziger Westen verschrieben hat. Der gleichnamige Festival findet in diesem Jahr, vom 30.09.2016 – 02.10.2016, nun schon zum 12. Mal statt. Abseits von einer kommerziellen Ausrichtung werden verschiedene künstlerische Genres, wie Malerei, Fotografie, Performances, Filme an sehr unterschiedlichen Orten gezeigt.

Wer sich eher für Kunsthandwerk aus aller Welt interessiert und die frisch entdeckten, schönen Objekte gleich mitnehmen will, kann heute und morgen von 10-18 Uhr dem Grassi-Museum einen Besuch abstatten und beim dortigen Grassi-Basar fündig werden. Der Eintritt dafür ist heute frei, morgen findet noch das Grassi-Fest mit vielen Angeboten für Familien und Kindern statt, der Eintritt beträgt dann 6€ für alle Erwachsenen.