Meisterfotografie- Rössler meets Bader

Am Dienstag waren Alex und ich zur Vernissage der neuen Austellung im Neubau des Stadtgeschichtlichen Museums  „Meisterfotografie- Günter Rössler und Michael Bader“ eingeladen: zwei Fotografen, zwei Arbeitsstile, eine Ausstellung.

20160816_181352

Der 2012 gestorbene Günter Rössler, der in diesem Jahr seinen 90. Gerburtstag gefeiert hätte, ist hauptsächlich bekannt für seine Mode- und Aktfotografien, die in Zeitschriften, wie „Magazin“, „Sybille“ und „Modische Maschen“ veröffentlicht wurden. Natürlich bilden diese Fotos den Schwerpunkt seines Ausstellungsteils, interessanterweise sind jedoch auch Fotos von Dokumentationen und Reisereportagen aus Osteuropa zu sehen. Wie alle seine Aufnahmen sind auch diese in schwarz-weiß gehalten. Zusätzlich dazu gibt es noch Kameras von ihm zu sehen, und auch den Film „Die Genialität des Augenblicks“.

20160816_183408

Der zweite Teil der Ausstellung ist dem 1975 geborenen Fotografen Michael Bader gewidmet. Unter dem Titel „Milcheiweiß“ und „Hochwohlgeboren“ werden Leipziger Kinder, manche davon in viktorianischer Kleidung, gezeigt, die wie aus der Zeit gefallen scheinen und auf mich sehr befremdlich gewirkt haben. Im Gegensatz zu Rösslers Fotos sind diese jedoch farbig gehalten.

Durch den sehr großen Andrang zur Ausstellungseröffnung haben Alex und ich leider bisher nur einen kleinen Überblick über die Ausstellung bekommen und planen deshalb nochmals einen Besuch.

Zu sehen ist sie noch bis zum 31.10.2016, Dienstags bis Sonntags und an Feiertagen von 10-18 Uhr, der 07.09.2016 und der 05.10.2016 sind dabei eintrittsfreie Tage.