Mittwochs im Museum

Ich mag es ja sehr, Mittwochs zeitig Feierabend zu haben- insbesondere dann, wenn auch noch freier Eintrittstag im Museum ist und Alex auch Zeit hat. Also so wie gestern!

Unser erstes Ziel: der Neubau des Stadtgeschichtlichen Museums mit den zwei Sonderausstellungen: „Leipzig in schwarz. 25 Jahre Wave-Gotik Treffen“ und „Vom Glück des Sammlers. Die Schenkung Falk A. Hüchelheim“.

Beide Ausstellungen sind natürlich sehenswert, da ich aber, außer als unbeteiligter Zuschauer, mit dem WGT nichts zu tun habe, hat mir die zweite Ausstellung besser gefallen. Aus der inzwischen 750 Werke umfassenden Sammlung wird eine Auswahl mit dem Schwerpunkt Leipziger Kunst nach 1945 gezeigt.

Anschließend ging es für uns ins Alte Rathaus, wo wir an einer Führung teilnahmen. Diese kostenlose, sehr informative Führung findet immer am eintrittsfreien Tag (1.Mittwoch im Monat) um 17 Uhr statt.

Zwar ist es leider nicht mehr möglich, dort eine Turmbesteigung zu machen (schon seit viiiiielen Jahren nicht mehr, wie mir die Einlassdame erklärte, dabei war ich doch 1996 noch da…), dafür konnten wir aber die Schatzkammer besichtigen.

Abendessen gab es für uns dann anschließend im Schnitzel-Culture: sehr empfehlenswert, alle Schnitzelvarianten gibt es dort auch in mehreren vegetarischen Versionen!

Zur Info: der eintrittsfreie Tag im Museum der bildenden Künste ist jetzt auch immer am 1.Mittwoch im Monat (nicht mehr wie bisher am 2.), also erst wieder am 04.05.!