„Narration“ von Thomas Taube in der G2 – Galerie

Knapp ein Jahr nach ihrer Eröffnung findet in der Leipziger Galerie „G2“ in der Gottschedstraße die inzwischen schon dritte Sonderausstellung statt. Seit gestern ist dort die Preisträgerausstellung der 22. Leipziger Jahresausstellung zu sehen, und zwar in Form der Videoinstallation „Dark Matters“ von Thomas Taube.

IMG_6884

Dabei handelt es sich um einen Film, der auf 6 Leinwänden gezeigt wird, um sechs völlig verschiedenen Szenen mit den Titeln – The Setting – The Approach – the Past – The narrator – The Event – The Construct. Als Darsteller konnte u.a. Ulrich Matthes gewonnen werden.

Die Jury der Jahresausstellung beschreibt das Werk so: „Die Jury hat einstimmig beschlossen, die Videoinstallation von Thomas Taube mit dem Titel „Dark Matters“ (2014) mit dem Preis der Leipziger Jahresausstellung 2015 auszuzeichnen. Thomas Taube gelingt es, auf ästhetisch ebenso genaue wie suggestive Art und Weise, den Alltag eines Wachmannes zu einer universellen Chiffre menschlicher Existenz zu verdichten. Der Künstler verbindet in virtuoser Konzentration Fragen der Identität mit der Allgegenwart von Medien, die Ambivalenz von Beobachten und Schauen, und schafft so ein poetisches wie präzises Bild einer Einsamkeit in der vernetzten Welt.“

Die Vernissage war sehr gut besucht, dadurch hab ich die Videos nur kurz angesehen. Mein erster Eindruck war aber doch: sehenswert, also werde ich mir die Ausstellung im Rahmen einer regulären Führung dann mal ausführlich ansehen. Zu sehen ist sie noch bis zum 03.April 2016.

Da Alex bereits zum Kino verabredet war, musste ich allein zur Eröffnung gehen- und auch allein die sehr leckere Brezel genießen!

IMG_6885