Ziegenbesuch

Unser sonntäglicher Ziegenbesuch fing schon überhaupt nicht gut an: unser Zug fiel aus! Und da die Bahnstrecke ja inzwischen von Abellio betrieben wird, war es auch nicht in der Bahn-App ersichtlich. Auf den angebotenen Schienenersatzverkehr wollten wir uns aber nicht verlassen, also hieß es: Anreise per Straßenbahn und Bus- eigentlich kein Problem, aber leider viel zeitaufwendiger. Im Outback angekommen, merkten wir sofort, daß unsere Isolde nicht bei der Herde ist, was mit ihr passiert ist, erfuhren wir allerdings erst am Abend. Damit es zumindest den anderen gut geht, bekamen sie wie immer eine große Portion Möhren und Haferflocken.