Geschichte als GoT verpackt

Wie ich schon erwähnt habe, bin ich ein großer Fan von G.R.R.Martins Romanreihe „Das Lied von Eis und Feuer“ welches nicht zuletzt durch die Serienverfilmung „Game of Thrones“ weltberühmt geworden ist. Da sich Herr Martin aber leider etwas Zeit mit der Fertigstellung seiner Romane lässt bin ich seit längerem auf der Suche nach brauchbarem Ersatz.

Nun ist mir der sehr gelungene Roman „Das Haupt der Welt“ von Rebecca Gablé in die Hände gekommen. Darin wird die Zeit der Ottonen (welche mir in der Schule immer sehr verstaubt vorkam) sehr lebhaft erzählt. Der Roman hält sich weitestgehend an geschichtliche Fakten (soweit diese nach über tausend Jahren überhaupt noch bekannt sind) und schmückt diese offen und detailreich mit Gewalttaten und Intimitäten aus, wie man sie auch bei G.R.R.Martin findet. Allerdings werden nur wenige Charaktere näher beschrieben, und der Fokus bleibt auf beiden Hauptdarstellern Otto und Tugomir. Nebenhandlungen werden meist schnell und (leider oft vorhersehbar) abgeschlossen – halten aber den Leser beim Buch.

Ich würde mir sehr eine Fortsetzung oder eine ganze Romanreihe wünschen auch wenn ich weiß, dass eine so ergiebige Quelle wie von Widukind von Corvey für diese Zeit fehlt und dadurch für eine Fortsetzung eine erheblich Recherchearbeit notwendig wäre.

IMG_5246

Das Buch habe als Taschenbuch gekauft. Es ist im Verlag Bastei Lübbe erschienen und kostet in Deutschland 9,99 EUR. Das 12,8 x 4,8 x 18,9cm große Buch ist bei jeder gut sortierten Buchhandung erhältlich.

Dieser Beitrag wurde unter Literatur veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.