„Unsichtbar“ -Ausstellung im Leipziger Hauptbahnhof zu Wohnungslosigkeit

Wer in den letzten Tagen auf der Gleisebene des Leipziger Hauptbahnhofs unterwegs war, dem ist sie vielleicht aufgefallen, die kleine Ausstellung. In Zusammenarbeit der  Bahnhofsmission Leipzig und der Deutsche Bahn Stiftung werden unter dem Thema „Unsichtbar“ Portraits, also Fotos und kleine Lebensgeschichten von Obdachlosen gezeigt. Obwohl die Aufnahmen in Berlin gemacht wurden, stammen die Personen aus ganz Europa, mit sehr unterschiedlichen Herkunftssituationen. Die kleine Ausstellung ist noch bis morgen zu sehen.

Auch bei uns in Leipzig leben Leute leider ohne Wohnung. Wer sich informieren möchte, wie man den Leuten helfen kann, sei es durch ehrenamtliche Arbeit, Kleiderspenden oder kleinen Geschenken zu Weihnachten wie z.B. Drogerieprodukten, Stollen u.a. findet hier Informationen zu Hilfsmöglichkeiten in Leipzig

Eine ausführliche Übersicht über die Situation der Wohnungslosen in Leipzig gibt es als PDF hier zum Download.