Spinnereirundgang und Lichterfest in Markkleeberg

Es ist Mitte September und damit war mal wieder Zeit für den traditionellen Rundgang in der Spinnerei. Alex war wie üblich am Sonnabend wieder auf dem Flugplatz unterwegs, also zog ich mit meiner Mutter los. Kurz nach Mittag machten wir uns per S-Bahn auf den Weg in die schon gut gefüllte Spinnerei. Unsere erste Station: eine kleine Ausstellung über die Geschichte der Spinnerei. Unter den vielen Wimpeln ehemals befreundeter Sportgemeinschaften fand sich auch einer aus Schwedt.

IMG_4566

Durch die vielen Ateliers und Galerien ging es für uns weiter zu einer Ausstellungen mit dem Titel „Umweltzungen“ über Leipzig zwischen 1980 und 2015.

IMG_4567

Obwohl die Ausstellungen der verschiedenen Künstler sehr unterschiedlich waren, hat mich diesmal leider nichts so richtig begeistert.

Unser weiterer Tagesplan bestand darin, das „Fest der 25.000 Lichter“ im Markkleeberger Agra- Park zu besuchen. Zeit für einen kleinen Stadtbummel und ein spätes Mittagessen bei Vapiano fand sich aber trotzdem noch.

Wir waren schon vor Einbruch der Dämmerung im Park, so dass wir noch bei Tageslicht einen Spaziergang bis auf die Leipziger Seite unternehmen konnten. Ab ca. 19.30 Uhr wurden die Teelichter in den verteilten bunten Bechern angezündet und der Park damit in ein wunderschönes Licht getaucht.

IMG_4568