Goat Morning!

Der gestrige Sonntag begann wie üblich. aber im Regen, mit einem Besuch bei den Ziegen.

Allerdings bin ich schon 2 Stunden eher als sonst hingefahren, da ich schon um 11.30 Uhr im Passage-Kino sein wollte. Am ersten Sonntag im Monat gibt es jetzt dort immer eine besondere Matinee´ in Zusammenarbeit mit dem Dokfilm-Festival: anlässlich des Stadtjubiläums werden Dokumentarfilme zum Thema „Leipzig“ aus drei Jahrzehnten gezeigt. Nachdem ich die ersten beiden Teile von Gerd Kroskes „Kehraus-Trilogie“, eine Langzeitdokumentation über 3 Leipziger Straßenkehrer, schon im Zeitgeschichtlichen Forum gesehen hab, konnte ich nun auch endlich den 3. und letzten Teil sehen. Einer der Protagonisten wohnte in der Georg-Schwarz-Straße, so war es für mich noch ganz besonders interessant, alte Aufnahmen von meiner Heimat zu sehen.