Ausstellung zur Georg-Schwarz-Straße im Diakonissenkrankenhaus

Die Georg-Schwarz-Straße ist für uns in den letzten Jahren so richtig zur Heimat geworden, wir leben gern hier und haben seit 2008 auch schon viele Entwicklungen gesehen und miterlebt. Einen Überblick über die Geschichte der Straße kann man seit gestern bis Ende September bei einer Ausstellung im Diakonissenkrankenhaus bekommen. Da Alex momentan Urlaub hat, waren wir gestern natürlich gemeinsam bei der Vernissage. Die Ausstellung zeigt sowohl Texttafeln zur Geschichte der Straße als auch Fotos aus den Jahren 1980 bis 1992, die mich besonders interessierten. Geschichten der Bewohner der Straße können in einem großen Buch nachgelesen werden. Durch die Ausstellung führte der Historiker Rainer Müller, der die Straße sicherlich wie kein zweiter kennt. Uns hat die Ausstellung sehr gut gefallen, leider hatten wir gestern aber nur wenig Zeit dafür. Da sie aber noch bis September zu sehen ist, werde ich ihr nochmals einen Besuch abstatten!