„Leipziger Floßgraben. Der Film Teil 2: Frühling“

Vor ein paar Wochen habe ich bereits über den Film über den Leipziger Floßgraben berichtet. Nun gibt es einen zweiten Teil des Films. Die Vorpremiere fand am Donnerstag im Rahmen einer Informationsveranstaltung des NUKLA und AULA-Projekts über die aktuelle Situation des Eisvogels am Floßgraben und des wassertouristischen Nutzungskonzeptes der Stadt Leipzig am Donnerstagabend statt.

Der erste Teil, der eine Paddeltour durch den Floßgraben zeigt, ist nur mit Musik unterlegt und verzichtet auf Kommentare.  Dieser zweite Teil nun wurde im Frühling diesen Jahres, bis Ende April, gedreht. Er zeigt die Entwicklung der Natur im Frühling und ist mit Erklärungen versehen. Eine klassische Paddeltour ist es nicht, eher eine Dokumentation, was mir sogar noch besser gefällt. Im Rahmen der Leipziger Umwelttage ist er am 13.06. um 14, 15 und 16 Uhr im Kino „Cineding“ auf der Karl-Heine-Straße zu sehen.

Dieser Beitrag wurde unter Film, Leipzig veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.