Mit tausend Wassern gewaschen

Das Sommertheater des Theaters der Jungen Welt, das jedes Jahr ein anderes Highlight zu bieten hat, haben wir dieses Jahr zum vierten Mal besucht. Dieses Jahr wurde die Tausendjahrfeier als Thema aufgegriffen und mit der besonderen Kulisse des Karl-Heine-Kanals kombiniert. Die Veranstaltung war als Erlebnis-Trip auf dem Wasser aufgebaut. Als Guide der Tour stand uns die ‚Melanie‘ zur Seite. Sie war eine nette attraktive Kanalarbeiterin mit säggsi Stimme, die durch einen dummen Fehler des Jobcenters jetzt diese Kanaltour betreuen sollte.

IMG_3727

So wurden wir in eines der Ausflugsboote des Bootsverleih am Wildpark platziert. Los ging es an der Verbindung des Kanals mit der Weißen Elster und wir wurden in Richtung Lindenauer Hafen geschippert. Bei den einzelnen Stationen kam es zu kunterbunten zeitlichen Abläufen und geschichtlichen Verbindungen. So ging es nach der Zeit der Stadtgründung über einen sächsischen Zöllner des 16./17. Jahrhunderts vorbei an Wassernixen und der Caroline Neuber zu den streitenden Schankwirten des 19. Jahrhunderts. Bei diesen Herren wurde man nicht nur geistig sondern auch kulinarisch verwöhnt. Später kamen wir noch an einer Musikaufführung der Moderne (eine Mischung zwischen Stomp und bluemangroup) vorbei. Die Arbeiter- und die Hippiebewegung begegneten uns am Kanal ebenso wie ein Fischer mit einem besonderen Fang. Die Geister zweier sächsischer Könige und die „Weiße Frau von Lindenau“ bildeten dann den vorläufigen Abschluss.

Als „Zugabe“ weitete sich dann noch ein Ständchen eines Leipzigers zu einem Mit-Mach-Chor aus und mit einem Leipziger Lindenblatt wurde jeder der ca. 20 Leute umfassenden Gruppe in die Leipziger Nacht verabschiedet.

IMG_3755 IMG_3757

Für Juliane und mich steht fest, dass wir uns auch im nächsten Jahr wieder um Karten für das Sommertheater bemühen werden. Diese aufgeweckte bunte Truppe hat es eben auch in diesem Jahr geschafft uns vollständig zu begeistern.

Dieser Beitrag wurde unter Leipzig veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.