Arbeitskreis Naturkundemuseum

Wer aus Leipzig kommt, hat in den letzten Jahren garantiert die Diskussionen um das Naturkundemuseum mitbekommen. Mal sollte es komplett geschlossen werden, mal in den Bowling-Treff am Leuschner-Platz umgesiedelt werden. Der aktuelle Stand: es ist geöffnet, von Dienstag bis Freitag allerdings nur die Sonderausstellung im Erdgeschoß, die Dauerausstellung ist nur am Wochenende und in den Ferien geöffnet, es dürfen sich in den oberen Etagen dann maximal 30 Leute aufhalten. Auch Alex und ich standen vor einiger Zeit dort schon vor verschlossenen Türen. Da das Naturkundemuseum neben dem Zeitgeschichtlichen Forum mein Leipziger Lieblingsmuseum ist, habe ich beschlossen, mich im „Arbeitskreis Naturkundemuseum“ zu engagieren. Der Arbeitskreis ist ein Teil des „Forum Bürgerstadt Leipzig“ , einem Dialogforum zwischen Stadtrat, Stadtverwaltung und Bürgerschaft. Ziel des Arbeitskreises ist es, dazu beizutragen, dass die Erhaltung und Zugänglichkeit des Naturkundemuseums als öffentliche Kultur- und Bildungsstätte langfristig gesichert werden kann. Dafür sind Teilnehmer des Arbeitskreises in den Stadtratssitzungen und bei Leipziger Veranstaltungen aktiv, so zum Beispiel bei der Ökofete am 14.Juni im Clara-Zetkin-Park. Das Naturkundemuseum ist nicht nur ein Ort, in dem ein paar ausgestopfte Tiere zu sehen sind, sondern bietet ein breites Bildungsangebot für Kindergärten und Schulen, ist ein Ort für Treffen der verschiedenen Fachgruppen wie Ornithologie und Mykologie und bietet im Sommer sogar regelmäßig Kanutouren an. Wer sich über Konzepte, Sitzungsprotokolle u.ä. informieren will, kann das gerne hier auf den Seiten vom Leipzig-Netz tun. Die nächste Sonderausstellung zum Thema „Artenvielfalt – Erforschen und Bewahren“ wird am 21.04.2015, 17 Uhr eröffnet und ist dann bis zum 04.10.2015 zu besichtigen.