Ich war im Outback und wir bei einer Lesung

Gestern früh bekam ich eine Nachricht mit Bild, über die ich mich sehr gefreut habe: unsere Patenziege Meggi hat wieder Babies bekommen! ich hab Freitags immer zeitig Feierabend, also bin ich gleich nach der Arbeit nach Markranstädt. Wir wissen noch nicht, ob es Böckchen oder Ziegen sind, die beiden sind noch mit ihrer Mutter in einem kleinen Extra-Stall untergebracht. IMG_2822

IMG_2820

Über unseren anderen Lieblinge hab ich mich natürlich auch gefreut!

IMG_2823  Familie Rossi

 

Vater und Sohn IMG_2827

 

Für den Abend hatten wir geplant, im Rahmen der Buchmesse zu einer Lesung von Rolf Hochhuth im „Club International“ zu gehen, aber leider fiel sie wegen Erkrankung aus. Eine Alternative war schnell gefunden: in der Gosenschenke liest Gunter Böhnke! Wir trafen uns kurz vor 19 Uhr bei unserem Lieblingseismann in der Waldstraße und dachten eigentlich, das wir bis zum Lesungsbeginn um 20 Uhr noch genug Zeit haben. Das es einigermaßen voll wird, damit hatten wir gerechnet, aber das sämtliche Räume der Gosenschenke komplett gefüllt waren überraschte uns dann doch! Nach einem kurzen Gespräch mit dem Gosewirt fand sich aber doch noch ein gemütlicher kleiner Tisch im Bierkeller  für uns 2 . Bei der Lesung, die in der Gaststube stattfand, war zumindest für mich noch ein Platz. Gunter Böhnke stellte sein neues Buch: „Mein Leipzig.Geliebtes Weltdorf“, erschienen im Buchverlag für die Frau, erhältlich für 5€, vor. Ich besitze es bereits und konnte es mir dann auch signieren lassen. Das Essen und der Service in der Gosenschenke waren auch wieder super! Wir sind sehr gern dort, das nächste Mal sicherlich spätestens zum Flohmarkt am 19.04.!