Paul Klee in Leipzig

Seit dem 1.März wird eine umfangreiche Ausstellung von Paul Klee im Museum der bildenden Künste Leipzig gezeigt. Eintrittsfreier Mittwoch am arbeitsfreien Nachmittag sind eine gute Kombination, dachte ich mir. Und viele, sehr viele andere Leute auch, die Schlange am Einlass war sehr lang, bis hinaus zur Buchhandlung im MDBK. Nachdem ich mir meine Freikarte geholt  (die braucht man!) und ein Schließfach gesichert hatte, stellte ich mich an. Die ca. 30 Minuten Wartezeit gingen schnell vorbei. Die Ausstellung zeigt sehr viele Bilder von Klee, nicht nur die besonders herausragenden, die er selbst als „Sonderklasse. Unverkäuflich“ bezeichnet, sondern auch solche, die frei verkäuflich waren und von Klee in verschiedene Preisklassen eingeteilt wurden. Ein Raum ist kunstpädagogischen Angeboten vorbehalten. Dort kann man sich selbst im Aquarellmalen, Mosaiklegen und Schreiben von Gedichten ausprobieren. Wer sich die Ausstellung ansieht, sollte auf jeden Fall Zeit mitbringen, sie ist es auf jeden Fall wert. Nächste eintrittsfreie Tage: 08.04.15 und 13.5.2015.

Anschließend fuhr ich noch nach Markranstädt ins Outback und besuchte unsere Lieblinge. Leider war meine Vorfreude darauf etwas getrübt aufgrund der letzten Ereignisse, ich hatte Angst, dass mich wieder eine schlechte Nachricht erwartet. Glücklicherweise war es aber nicht der Fall!