Underground, Eastside

Momentan läuft ein Film im Kino, den ich euch wirklich ans Herz legen möchte: „Als wir träumten„. Ich hatte das Glück, ihn schon vor dem offiziellen Start am Donnerstag zu sehen. Wer den Roman von Clemens Meyer kennt, weiß natürlich, worum es geht, für alle Anderen die Kurzform: Leipzig in den Jahren 1993/1994. Eine Clique von 5 Jungs im Alter von ca.16-17 Jahren, die sich aus der Schule kennen, erleben die Nachwendezeit, in der alles möglich zu sein scheint- und so werden sie die jüngsten Disco-Besitzer Leipzigs. Nach einem Jahr in „Thilos Bar“ mit Schlägereien mit Nazis, Kohlentragen für Oma, einem Aufenthalt im Jugendarrest und dem vergeblichen Warten auf den großen Gegenangriff der Antifa endet dieser Traum und die Clique zerbricht. Die Handlung spielt eigentlich im Leipziger Stadtteil Anger-Crottendorf, gedreht wurde aber unter anderem bei uns in der Georg-Schwarz-Straße- was man im Film auch erkennen kann! Einen Einblick in die Original Eastside-Disco (oder was davon noch übrig ist), gibt es mit Erklärungen von Clemens Meyer im 2.Teil der „Geschichten hinter vergessenen Mauern„Trilogie von Enno Seifried, an dem Alex und ich durch Crowdfunding beteiligt sind,

Dieser Beitrag wurde unter Film, Leipzig veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.