Schönes Adventswochenende

Diesen Samstag haben wir genutzt um gemeinsam in Adventsstimmung zu kommen. Der Weihnachtsmarkt von Halle war dabei unsere erste Wahl. Zum einen erscheint er uns weniger überlaufen wie der Markt in Leipzig und zum Anderen ist mit der neuen S-Bahn-Verbindung solch ein Ausflug auch nicht beschwerlicher als ein Besuch der Südstadt.

Vom Hauptbahnhof in Halle liefen wir natürlich über die LEIPZIGER-Strasse zum Weihnachtsmarkt und am LEIPZIGER Turm wurden wir beim ersten Glühweinstand von einem Sprechenden Elch begrüßt. Juliane war davon so beglückt, dass wir das gleich mit einem Foto festhalten mussten. Beim Bummeln über den Weihnachtsmarkt haben wir verschiedene Besonderheiten der letzten Jahre vermisst. Zum Einen waren der Waffel-Verkauf von Kathi und die Bücherbox nicht zu finden zum Andern war natürlich kein Rentier-Streichelgehege mehr aufgebaut.

Beim Mittagessen auf dem Terrassencafe und dem tollen Ausblick über die Stadt fassten wir den Plan die hallischen Rentiere zu besuchen. Also fuhren wir mit der Straßenbahn bis zum Gertraudenfriedhof und liefen die 1,5 km bis zum Tiergehege am Goldberg. Dort begrüßte uns natürlich eine niedliche Ziege bevor wir an unserem Ziel angekommen sind. Um die Rentiere wird sich am Goldberg sicher rührend gekümmert aber wir beide hatten doch starke Zweifel, dass dies eine „artgerechte“ Tierhaltung ist.

Nach einem regenreichen Rückweg und einer S-Bahnfahrt mit anregender Begleitung waren wir wieder in unserer „Heldenstadt“. Hier nahmen wir noch eine sehr liebe Einladung zu einem Weihnachtskonzert an. Eine besondere Veranstaltung eines Akkordeon-Orchester in der Kreuzkirche der Südvorstadt – noch einmal Danke von dieser Stelle.

http://www.goldberg20.de/

http://www.tremolo-nonstop.de/