Spaziergang, Filme und Brunch

Nachdem unser kleiner Smart endlich seine Winterreifen bekommen hat, wollten wir wie jedes Wochenende natürlich noch die Tiere im Outback besuchen. Allerdings teilt sich das Outback den offiziellen Geländezugang mit dem Bauhof der Stadt Markranstädt-  und so standen wir leider vor verschlossenen Toren! Natürlich ließen wir uns davon nicht abhalten, und nach einem kurzen Waldspaziergang kamen wir bei unseren Lieblingen an. Unser neues Titelbild zeigt einen Teil dieses wunderschönen Herbstwaldes.

Abends sahen wir uns selbstverständlich Filme der Dokwoche an:

IMG_1968

„Ruhr Records“ von Rainer Komers zeigt Bilder vom Ruhrgebiet, vollkommen kommentarlos aber stimmungsvoll

„Im Keller“ von Ulrich Seidl: umstritten und ganz besonders nicht geeignet für Männer (!) mit schwachen Nerven

http://youtu.be/SSdJ6h-QEEU

http://www.ulrichseidl.com/de/52Filme/01Verwertung/08Keller.shtml

 

Heute, Sonntagmorgen, ging es weiter mit dem Film „Am Kölnberg“: Einblicke in ein Köln fernab von Domromantik und Karnevalsspass

http://www.laurentiagenske.com/?/Projekte/Am_Koelnberg/

 

Brunch gabs heute im 100Wasser in der Barfussgasse: Preis pro Person 8,90€, darin enthalten sind keine Heißgetränke und nur eine Sorte Saft. Das Essen war gut und es wurde auch schnell wieder aufgefüllt. Ich empfand es als sehr laut und voll, an einem 2-Personen-Tisch konnte man sich gut unterhalten, bei einer größeren Gruppe stelle ich es mir allerdings schwierig vor.

http://www.100-wasser.de/