Auswärtsschnitzel Prag

Meine Twitter-Gemeinde hat ein wiederkehrendes reales Treffen vereinbart- das sogenannte Auswärtsschnitzel. Dabei ist der Titel Programm, man trifft sich in wechselnden Städten aller sechs Monate und isst Wiener Schnitzel. Dieses Mal war nun Prag an der Reihe.

Natürlich nutzen Alex und ich die Gelegenheit um aus dem Anlass einen Kurzurlaub zu machen. Nachdem diese schöne Stadt vor 10 Monaten bereits Ziel unserer Hochzeitsreise war, konnten wir uns nun auch Seiten der Stadt erschließen, die ein wenig abseits der bekannten Touristenpfade liegen.

In der Fußgängerzone am Wenzelsplatz verfolgten wir Seifenblasen, schauten uns Hexen in Schaufenstern an. Unterhalb vom Prager Burgberg haben wir die deutsche Botschaft mit dem historischen Balkon besucht. Das eigentliche Schnitzelessen fand in geselliger und sehr lustiger Runde in einem echt österreichischem Restaurant statt.

Wenn Alex und ich in Prag sind haben wir es uns zur Tradition gemacht „meinen“ Lieblingselefanten Mekong im Zoo zu besuchen. Mekong war schon mein Liebling im Leipziger Zoo und der stattliche Elefantenbulle ist seit 2009 eben in Prag zu bewundern. Alex hat in seinem Foto-Wahn fast jedes Tier ins Bild gesetzt. Ich zeige hier nur eine Auswahl davon. Auf der Straßenbahnfahrt vom Zoo zurück in die Innenstadt, hatte ich das Glück neben einer ganz süßen Polarwölfin zu sitzen…

Alles in allem wieder ein unvergessliches Wochenende.