Unser Stallproblem- die Lösung

Der Umzugstermin war verabredet, einige von Mount Juliets Sachen schon verpackt… da erreichte uns, fast in der letzten Minute,  glücklicherweise die Information, das der Stall von einer neuen Pächterin übernommen wird!

Der Übergang sollte auch nahtlos am 30.11. erfolgen- bedeutet für uns: MJ muss nicht, noch nicht mal für kurze Zeit, umziehen. Zwar haben sich die Einstellpreise leicht erhöht, liegen für uns aber immer noch im Budget.  Die ziemlich chaotische und stressige Übergabe am Freitag hat er gut überstanden und so bleibt für MJ also fast alles so wie es bisher ist: seine Box, seine Bezugspersonen und zum Glück auch seine Pferdefreunde.

Der MDR berichtete am 02.12.2018 darüber und auch in der LVZ ist wieder ein Artikel erschienen.

 

Unser Stallproblem- Fragen und Antworten

Mount Juliet- der Medienstar! Nicht nur in den vergangenen zwei Jahren, sondern auch in den letzten Wochen war mein Liebling wieder öfters in der Zeitung und im Radio erwähnt.

Der Anlass diesmal ist allerdings kein schöner: er, wir, haben die Kündigung für den Stallplatz bekommen und müssen spätestens zum 30.11.2018, 10 Uhr, den Stall verlassen haben.

Inzwischen wurde ich oft auf unser Problem angesprochen, deshalb gibt es jetzt alle Infos!

Die Gründe für die Kündigung? Liegen nicht bei uns, wir haben immer pünktlich die Miete bezahlt und auch nicht gegen die Stallordnung verstoßen. Unser Vermieter, der Stallbetreiber hat jedoch vom Hofbesitzer die Kündigung des Pachtvertrages bekommen- und muss die an seine Einsteller weitergeben.

Warum? Wissen wir natürlich nicht in allen Einzelheiten…es gibt Vermutungen, Verdächtigungen usw.

War die Kündigung abzusehen? Jein… es gab immer mal Qualitätsprobleme in der Versorgung und in der Ausstattung, mit einer endgültigen Kündigung hat aber keiner gerechnet!

Wie geht es auf dem Hof weiter? Es gibt Gerüchte… es soll weiter ein Reiterhof bleiben, es wird ein neuer Betreiber gesucht, es gibt eine Interessenliste für Einsteller. Wir warten auf genaue Informationen!

Wie geht es nun für uns weiter? Wir haben inzwischen eine neue Unterkunft gefunden…keine ideale, denn für die langen Spaziergänge von Alex und Mounty fehlt leider das Gelände und Mountys Freunde werden auch nicht dort sein, aber trotzdem die beste für unsere Situation. Sie ist für mich ohne Auto gut zu erreichen, es gibt qualitativ hochwertiges Futter und Einstreu und auch unsere Reitbeteiligungen können Mounty unkompliziert besuchen. Für die schnelle Hilfszusage des Stallbetreibers bin ich sehr dankbar!

Ist die neue Unterkunft als Dauerlösung gedacht? Nein, wir hoffen, dass er so schnell wie möglich nach Gundorf zurückziehen kann oder einen Platz im anderen Stall unserer Wahl bekommt.

Wann wird er umziehen? Es gibt noch keinen festen Termin, natürlich soll er so lange wie möglich in Gundorf bleiben.

Wie wird er den Umzug verkraften? Das ist natürlich noch nicht abzusehen, für ihn im Alltag wird sich aber, ausser der Umgebung, nicht sehr viel ändern: sein Tagesablauf wird gleich bleiben und auch seine Bezugspersonen wird er nicht verlieren. Auf seinen Umzug bereiten wir ihn aber trotzdem schon mit veränderten Trainingsabläufen vor.

12 von 12- August

Der 12. eines Monats dokumentiert in 12 Bildern…

Wir waren am Sonntag auf der Rennbahn Hoppegarten, wo mit Cioccoholic ein Leipziger Sieger gefeiert wurde, Mount Juliet war mit Reiterin und Pferdefreunden auf einer langen Tour im Gelände unterwegs, Abendessen gab es für uns im recht neu eröffneten Augustiner- Brauhaus am Leipziger Marktplatz und  ich hab es abends sogar noch geschafft, ein paar Seiten in meinem „Metro- the painting racehorse“- Buch zu lesen.

15.09.2018: Tag der Gestüte (Werbung)

September: die Galopprennsaison ist in vollem Gang, der Pferdenachwuchs erobert die Bahnen… Zeit, mal einen Blick hinter die Kulissen zu werfen!

Gelegenheit dazu bietet sich am Sonnabend, dem 15.09.2018 beim „Tag der Gestüte“ kostenlos in mehr als 15 Vollblutgestüten, verteilt über ganz Deutschland. Die Gestüte und ihre Pferde werden vorgestellt, dazu gibt es einen Gestütsrundgang und Einblicke in die Aufzucht- und Haltungsbedingungen der Stuten und ihrer Jungtiere. Selbstverständlich werden auch allgemeine Fragen zum Rennsport beantwortet.

In der Nähe von Leipzig befindet sich das Vollblutgestüt Graditz mit seinem bekannten Deckhengst Lucky Lion (ein „Onkel“ von meinem Mount Juliet, sowohl seine Mutter Masako als auch Lucky Lion sind Kinder vom Top- Vererber High Chaparral). Natürlich kann auch dieses Gestüt am 15. September besichtigt werden, es wird jeweils eine Führung um 11 und um 14.30 Uhr angeboten. Auch wenn diese Veranstaltung kostenfrei ist, müssen vorher Tickets reserviert werden. Dies ist bis zum 01.September 2018 für alle teilnehmenden Gestüte auf der Homepage vom „Tag der Gestüte“ möglich.

Ein Besuch lohnt sich nicht nur wegen großartiger Vollblutpferde, einer beeindruckenden Kulisse, Informationen und Unterhaltung, sondern es gibt auch noch ein Geschenk und eine tolle Gewinnchance:

Jeder Besucher erhält eine Freikarte für eine Galopprennveranstaltung und die Chance auf den Hauptgewinn des German-Racing Gewinnspiels, nämlich ein Wochenende für zwei Personen zum Sales&Racing Festival in Baden-Baden vom 19. bis 21. Oktober!